Auf Distanz 0053: Weltraumradar GESTRA

Am 13. Oktober 2020 wurde das Weltraumradar GESTRA eingeweiht. Es steht auf dem Bundeswehrgelände Schmidtenhöhe. GESTRA soll Weltraumobjekte im erdnahen Orbit rund um die Uhr überwachen. Ich sprach mit Dr. Thomas Eversberg vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt über das Projekt.

Erschienen: 21.01.2021, Dauer: 0:40:08

Titelthema: „Weltraumradar GESTRA“

Vielen Dank an Dr. Thomas Eversburg für das Gespräch! Ich hoffe, im kommenden Herbst noch mal auf dieses Projekt zurück zu kommen und über den aktuellen Stand berichten zu können.

Mehr Sicherheit im All – Weltraumradar GESTRA ist startklar

Weltraumradar GESTRA hat Feuertaufe bestanden

DLR: GESTRA – Ein mobiles Weltraumradar aus Deutschland

Wikipedia: Weltraumlagezentrum

Fraunhofer FHR: GESTRA: Den erdnahen Orbit stets »im Blick«

Wikipedia: German Experimental Space Surveillance and Tracking Radar

eoPortal Directory: GESTRA (German Experimental Space Surveillance and Tracking Radar) (englisch)

EUSST – European Space Surveillance and Tracking (englisch)

ESA: Das ESA-Programm zur Weltraumlageerfassung (SSA)

Wikipedia: SSA-Programm

ECSS: European Cooperation for Space Standardization (englisch)

Wikipedia: European Cooperation for Space Standardization

Wikipedia: Radom Wachtberg (mit Weltraumbeobachtungsradar TIRA)

Weitere Erwähnungen

Wikipedia: Gravity (Film)

Wikipedia: Tiangong 1

Astronomische Ereignisse

Diese habe ich mit Erlaubnis von Heiko Ulbricht verwendet.

Nachgelesen werden können sie auf der Homepage der Zeitschrift Sternzeit.

Auf Distanz ganz nah

Dieses war die erste Episode seit längerer Zeit. Verschiedene Dinge sorgten dafür, dass ich nicht zum Produzieren kam oder nicht produzieren konnte. Ich hoffe, die Lage beruhigt sich etwas, allerdings steht noch ein Umzug an.

Aber mir liegt natürlich weiterhin unheimlich viel an diesem Projekt und es gibt keine Pläne, aufzuhören.

Trotz der langen Wartezeit sind weiterhin Unterstützungen eingegangen. Vielen, vielen, vielen Dank an Ralph, an Sven, an Martin und an Dennis.

Auch für das Projekt „Auf Distanz goes Baikonur“ ist noch nachträglich eine Unterstützung eingegangen. Dafür vielen Dank an Felix. Felix, wenn Du auch hier mithörst, bitte melde Dich eben bei mir.

Auch Bewertungen bei iTunes sind noch eingegangen, hier möchte ich dem Alexander vom Hoaxilla-Podcast und Reico danke sagen. Und für das Seitenprojekt “Auf Distanz goes Baikonur” gab es auch noch eine Bewertung, vielen Dank dafür an Inara!

Vielen Dank an alle Unterstützer*innen und keine Sorge, hier geht es auf jeden Fall weiter!

Copyright-Hinweise

Titelbild der Episode

GESTRA-Shelter auf der Schmidtenhöhe bei Koblenz
© DLR