Auf Distanz 0094: LUNA Analog Facility – der Mond in Köln

Die Raumfahrt hat wieder den Mond im Blick. Etliche robotische Missionen wurden in der jüngeren Vergangenheit geflogen, einige sind unterwegs, weitere werden folgen. Mit dem Artemis-Programm möchte man in wenigen Jahren auch Menschen wieder zum Mond bringen, auch China bereitet astronautische Missionen vor. Auf anderen Himmelskörpern trifft man auf ungewohnte und lebensfeindliche Umgebungen, darauf möchte man sich vorbereiten. Dafür bauen DLR und ESA die LUNA Analog Facility, mit ihr möchte man robotische und astronautische Mond-Missionen auf der Erde simulieren. Wo und wie man das machen möchte, darüber sprach ich mit Dr. Jürgen Schlutz von der ESA.

Erschienen: 17.05.2024, Dauer: 1:03:18

Titelthema: LUNA Analog Facility – der Mond in Köln

Gesprächspartner

LUNA Analog Facility

DLR und ESA

Weitere Erwähnungen

Auf Distanz ganz nah

Das Interview für diese Episode zeichnete ich nach der Graduationsfeier der neuen Astronautenklasse 2022 im EAC auf, ich konnte die Termine wunderbar miteinander verbinden.

Diese Reise nach Köln habe ich zu einem großen Teil durch finanzielle Unterstützungen von Hörer:innen finanziert. Diese Unterstützungen helfen mir sehr, solche Gelegenheiten wahrzunehmen, vielen Dank!

Seit der letzten Episode gab es Unterstützungen von Sven, Martin und Peter. Vielen Dank euch!

Danke auch an alle, die sich für ein mögliches Hörer:innentreffen gemeldet haben. Ich bereite da aktuell Dinge vor und melde mich wieder bei euch.

Für die nächste Episode reise ich mal wieder nach Bremen. Da bin ich dann am Zentrum für angewandte Raumfahrttechnologie und Mikrogravitation (ZARM) zu Gast.

Copyright-Hinweise

Titelbild der Episode

Mond-Testbed im Innern von LUNA (VR rendering)
© ESA/DLR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert